Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:

Bauhof


Der gemeindliche Bauhof ist zuständig für viele Angelegenheiten in der Gemeinde: Winterdienst, Unterhalt der gemeindlichen Straßen und Wege, Pflege der gemeindlichen Grünflächen oder baulicher Anlagen.

Da die Bauhofmitarbeiter an vielen verschiedenen Orten eingesetzt sind, wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen bitte zunächst an die Gemeindeverwaltung unter der Tel.Nr. 09502/9449-0. Wir werden dieses dann umgehend an die zuständigen Kollegen weiterleiten.





Grünguthäckselplatz in Frensdorf am Bauhofgelände

Aufgrund der bevorstehenden Herbst- und Wintermonate gelten für den Oktober und November 2017 sowie den Monaten von Dezember 2017 bis Februar 2018 nachfolgende neue Öffnungszeiten:

Oktober und November 2017

Mittwoch 14.00 - 16.00 Uhr
Samstag 14.00 - 16.00 Uhr


Dezember 2017 - Februar 2018

nur jeden zweiten Samstag von 14.00 bis 16.00 Uhr

An folgenden Samstagen ist geöffnet:
09.12.2017, 23.12.2017, 13.01.2018 (eine Woche später wegen Dreikönig), 27.01.2018, 10.02.2018 und 24.02.2018


Wir bitten zu beachten, dass die Anlieferung von Grün- und Gartenabfällen nur zu den Öffnungszeiten möglich ist. Die Zeiten ab März 2018 werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Oftmals finden unsere Bauhofmitarbeiter Müll in diesem Container, der dort nicht hingehört (z. B. Plastiktüten, Kabel, Steine etc.).

Zusätzlich weisen wir darauf hin, dass größere Grüngutabfälle (große Äste u. Ä.) nicht in den Container sollten. Dadurch wird dieser zu schnell gefüllt und andere Bürger finden keinen Platz mehr für ihr Grüngut. Fahren Sie solche Sachen - soweit möglich - direkt nach Mutzershof an der B 22 zwischen Birkach und Debring.

Sollte der Container bereits voll sein, müssen Sie ihre Grüngutabfälle wieder mitnehmen und zu einem späteren Zeitpunkt entleeren. Es ist verboten, diese in Säcken oder lose neben dem Container abzuladen.

Verbrennung von Gartenabfällen / Abfallratgeber
Immer wieder werden wir auf die Problematik der Verbrennung von Gartenabfällen aufmerksam gemacht. Wir weisen daher darauf hin, dass dies grundsätzlich verboten ist (siehe Verordnung über die Beseitigung von pflanzlichen Abfällen außerhalb zugelassener Beseitigungsanlagen - PflAbfV). Wer hiergegen verstößt, kann mit einer hohen Geldbuße belegt werden.

Die Abfallwirtschaft des Landkreises Bamberg bittet im Zusammenhang mit der Abgabe von Grünabfällen Folgendes zu beachten:
"Holziges" und "nichtholziges" Grüngut wird getrennt erfasst. Für den "nichtholzigen" Anteil (z. B. Rasenschnitt, Unkraut, Laub, Blumen, Moos, usw.) steht wie bisher ein Container zur Verfügung. Material mit überwiegendem Holzanteil (z. B. Äste oder Heckenschnitt) wird auf dem Häckselplatz separat gelagert. Die Unterscheidung ist erforderlich, da das holzige Grüngut als Brennstoff für das Biomasseheizwerk in Scheßlitz aufbereitet werden soll. Bei Unklarheiten hinsichtlich der beiden Fraktionen ist der Betreuer des Häckselplatzes behilflich. Unbedingt beachtet werden muss weiter, dass das Grüngut generell keine Fremd- oder Störstoffe wie beispielsweise Steine, Plastiksäcke oder sonstige Abfälle enthalten darf. Auch die Abgabe von behandeltem Holz (z. B. Obstkisten, Bretter, usw.) ist nicht möglich. Die maximale Anliefermenge pro Öffnungstag beträgt 2 m³. Größere Grüngutmengen können über die Kompostplätze der LAKOM bzw. der Firma Eichhorn nach Rücksprache mit dem Betreiber entsorgt werden.




Gemeinde Frensdorf
Kaulberg 1
96158 Frensdorf

Tel.: 09502 9449-0
Fax: 09502 9449–44
E-Mail: Kontakt

Gemeinde Frensdorf
Kaulberg 1 | 96158 Frensdorf | Tel.: 09502 9449-0 | gemeinde@frensdorf.de