Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:

Wahlen


Wahl zum Deutschen Bundestag am 24. September 2017

Auf dieser Seite finden Sie Bekanntmachungen und sonstige Hinweise zur Bundestagswahl 2017.



Hinweise zur Briefwahl:

Zur Beantragung von Briefwahl benötigen Sie Ihre Wahlbenachrichtigungskarte.

Mit Ihrer vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Wahlbenachrichtungskarte können Sie dann im Rathaus die Briefwahlunterlagen abholen. Bitte beachten Sie, dass die Vollmacht ausgefüllt sein muss, wenn Sie für jemand anderen Briefwahlunterlagen mitnehmen wollen!!


Wahlscheine können in dieser Woche noch am Freitag, den 22.09.2017, bis 18 Uhr und am Samstag, den 23.09.2017 bis 12.00 Uhr im Rathaus abgeholt werden.

Wahlbriefe mit dem ausgefüllten Stimmzettel für die Bundestagswahl 2017 müssen spätestens am Wahltag, also am kommenden Sonntag, den 24. September 2017, bis 18:00 Uhr bei der Gemeinde Frensdorf eingegangen sein. Wie der Bundeswahlleiter weiter mitteilt, kann nur dann die Stimmabgabe für die Bundestagswahl berücksichtigt werden.

Der Bundeswahlleiter empfiehlt allen Briefwählerinnen und Briefwählern, die ihre Briefwahlunterlagen noch nicht ausgefüllt und abgesandt haben, ihre Wahlbriefe umgehend zur Post zu geben. Es besteht auch die Möglichkeit, den Wahlbrief rechtzeitig bei der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Adresse abzugeben.

Jede Briefwählerin und jeder Briefwähler muss selbst dafür sorgen, dass der Wahlbrief die Wahlbehörden rechtzeitig erreicht. Geht der Wahlbrief verspätet ein, bleibt die Stimmabgabe bei der Bundestagswahl unberücksichtigt.



Gemeinde Frensdorf
Kaulberg 1
96158 Frensdorf

Tel.: 09502 9449-0
Fax: 09502 9449–44
E-Mail: Kontakt

Gemeinde Frensdorf
Kaulberg 1 | 96158 Frensdorf | Tel.: 09502 9449-0 | gemeinde@frensdorf.de